TURTLENECK TUESDAY

romina-mey-streetstyle-outfit-roter-pullover-portrait-eyes-02

And so this is Christmas! Also zumindest laut Kalender. Ich bin in diesem Jahr nicht so richtig in Weihnachtsstimmung, trotz Glühwein, „All I want for Christmas is You“ in Dauerschleife und Weihnachtsmarktbesuch. Aber immerhin ist in meinem Kleiderschrank ein bisschen Chrissie-Feeling eingezogen. Wer hätte gedacht, dass ICH mich in einen knallroten Rollkragenpullover verliebe?

Read More

WHERE TO STAY IN PHUKET – ELLA BED & BREAKFAST

ella-phuket-thailand-review-zimmer-m

Was ich auf meinen letzten Reisen durch Asien gelernt habe: Es ist besser sich seine Unterkunft direkt vor Ort zu suchen und nicht auf die üblichen Booking-Seiten zu vertrauen. Als wir vor ein paar Wochen in Phuket ankamen, mitten in der Nacht und völlig übermüdet entsprach unser gebuchtes Zimmer nämlich ganz und gar nicht dem, was da auf den Bildern gezeigt wurde. Vielleicht muss ich dazu sagen, dass wir vorher in Chiang Mai waren und in einem Luxus Resort genächtigt haben. Der Abstieg war also mehr als groß und unsere Laune nicht gerade auf dem Höhepunkt. Aber manchmal hat man das Schicksal ja auf seiner Seite. Zum Glück würde ich in diesem Fall sagen. Auf einem abendlichen Spaziergang haben wir das Café ELLA entdeckt und gesehen, dass es hier auch Apartments gibt. Jackpot!

Read More

BE YOUR OWN BESTIE

streetstyle-outfit-look-more-romance-mint-berry-blazerWir alle kennen den Moment, wenn das Telefon klingelt und am andere Ende des Hörers nur ein tiefes Schluchzen zu hören ist. Er hat wieder alles falsch gemacht und deine Freundin ist am Boden zerstört. Im Job ist auch alles scheiße und sowieso. Dann sind wir aufmerksam. Trösten. Geben Ratschläge, Tipps und versuchen irgendwelche blöden Verdrängungstechniken zu empfehlen. So machen das Freunde. Vielleicht wird das Schluchzen dann weniger. Vielleicht braucht die Freundin dann doch noch länger, einen Drink oder zwei. Eine lange Nacht und mindestens einen Kuss der sie von all dem ablenkt, das sie gerade so furchtbar unglücklich macht. Und wir sind natürlich da. Halten die Ohren offen und die Augen mindestens genauso weit, um eine weitere mögliche Ablenkung zu finden. Am besten ist die 1,85m groß und gut gebaut oder hat mindestens 12 Prozent und wird im Glas serviert.

Read More

ISABEL MARANT BLAZER

streetstyle-outfit-fashionblogger-all-black-isabel-marant-blazer-romina-meyErinnert ihr euch noch an die Isabel Marant for H&M Kollektion von vor vier Jahren? Für mich nach wie vor eine der besten Designer Kollaborationen, die das schwedische Modehaus je gemacht hat. Ich erinnere mich gern zurück, wie ich damals mit meinen Kolleginnen im Office saß und wir aufgeregt unsere Warenkörbe füllten. Ein Teil, das ich damals ergattert habe und immer noch sehr liebe, ist heute Highlight in diesem Look.

Read More

IT’S A RELAUNCH

romina-mey-portrait-fashionblogger-model

Am Anfang des Jahres habe ich einen für mich ungewöhnlich intimen Beitrag geschrieben. Reset. Neuanfang. Hello 2017. lautete der Titel. Hier habe ich euch von meinen großen Vorhaben erzählt, meinen Blog extraschoen neu anzugehen. Persönlicher zu werden. Und jetzt hat es doch fast ein Jahr gedauert, bis ich genau das in die Tat umsetze. extraschoen wird es ab sofort in der Form nicht mehr geben. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiede ich mich von meinem kleinen Baby, das ich vor mittlerweile vier Jahren ganz spontan ins Leben gerufen habe. Irgendwann in der Nacht, nachdem ich mir monatelang den Kopf zerbrochen habe, ob ich nun anfange mit dem Bloggen oder nicht.

Heute bin ich froh, dass ich damals die Entscheidung getroffen habe. Denn in den vergangenen Jahren durfte ich so viele extraschoene Momente erleben, habe tolle Menschen, Agenturen, Produkte kennengelernt und Freunde gefunden. Für mich verkörpert der Name und die Philosophie hinter extraschoen allerdings eine andere Lebensphase aus der ich inzwischen herausgewachsen bin. Ich habe mich weiterentwickelt. Der Fokus des Blogs hat sich verändert. Ich möchte euch nun noch mehr Mehrwert bieten, künftig noch professioneller werden und mich persönlichen Kolumnen widmen. Genau deshalb wird der Blog auch ab sofort meinen eigenen Namen tragen. Oder besser eine Kurzform davon. Ich heiße euch willkommen auf rominamey.com.

Read More